Sa, 23.10.2021, um 18:00 Uhr
Der vermisste Vater

Bildquelle: buchkatalog.de

Lesung mit Isolde Schuster

Isolde Schuster hat einen spannenden und bewegenden Tatsachenbericht über das Schicksal ihres Vaters Alois Ramgraber geschrieben. Vorausgegangen sind jahrelange Recherchen und Quellenstudium, daher kann die Autorin ein differenziertes Bild ihres Vaters entwerfen, der als Bauernsohn der NS-Ideologie verfiel, an den Führer und seine Entscheidungen glaubte und als SS-Wachmann im Tanklager in Krailling Dienst tat. Die Wifo-Werkssiedlung in Unterpfaffenhofen diente in dieser Zeit als Wohnort der Familie. Welche Auswirkungen dieses Leben auf Alois Ramgrabers Familie und die nachfolgende (Töchter)Generation hatte, wird in dem Buch beschrieben. Deutsche Geschichte hautnah erzählt.

Isolde Schuster wird ihre Lesung mit Bildern ergänzen, für Fragen und Gespräche gerne zur Verfügung stehen und Bücher signieren.

Den Büchertisch stellt die Buchhandlung LeseZeichen zur Verfügung, die die Lesung in Kooperation mit der Stadtbibliothek durchführt.

Der Eintritt zur Lesung ist frei, eine Voranmeldung in der Stadtbibliothek (Tel.: 089 / 89 419-800) oder über das Kontaktformular der Bibliothek ist jedoch aufgrund des begrenzten Platzangebots notwendig.

► Bei dieser Live-Veranstaltung wird das Corona-Hygiene-Konzept der Stadtbibliothek umgesetzt.

VOILA_REP_ID=C12576A8:0055067C